Angststörungen, Panikattacken

Angststörungen, Panikattacken

Angst ist ein lebenswichtiges Gefühl, das uns vor Gefahren schützt. Häufig auftretende, übersteigerte Ängste, die nicht mehr der Situation entsprechen, verfehlen jedoch ihren Zweck. Sie sind eine große Belastung für Betroffene und können das Leben sehr stark einschränken. Angststörungen und Panikattacken (die Angst vor der Angst) betreffen im Laufe eines Lebens ungefähr jeden vierten Menschen. Die Ursachen der ursprünglichen Ängste können sehr verschiedenartig sein und reichen von körperlichen Ursachen bis zu traumatischen Erlebnissen. Auch chronischer Stress kann Angststörungen begünstigen. Eine Therapie ist eine geeignete und sehr erfolgreiche Methode um dieser Art von Ängsten zu begegnen.

In der personzentrierten Psychotherapie wird das Thema Angst meiner Ansicht nach aus einem ganzheitlichen Ansatz betrachtet. Die Angst gilt hier als Symptom für einen inneren Konflikt bei dem das eigene Selbstbild und das innere Erleben eine große Rolle spielen. Wenn Sie gerne mehr über dieses Thema, insbesondere im Zusammenhang mit einer Therapie, erfahren möchten, kontaktieren Sie mich bitte.