Paartherapie

Paartherapie

Paare finden bei mir in der Praxis eine angenehme und konstruktive Basis, um sich mit wichtigen Beziehungsthemen auseinanderzusetzen. Anlässe für eine Paartherapie gibt es viele: Krisen, Kränkungen, Entfremdung, fehlende Zeit und Raum zu zweit, Angst vor dem Verlassenwerden oder eine im Raum stehende Trennung. Als Therapeut nehme ich eine unterstützende, neutrale Rolle ein, ich ergreife keine Partei und spiele nicht Schiedsrichter. Auf ein wertschätzendes Gesprächsklima lege ich großen Wert. Zudem versuche ich Authentizität und ein einfühlendes Verstehen zwischen den Partnern zu fördern.

Übliche Schwerpunkte in der Paartherapie sind das gegenseitige Verstehen, Vorstellungen und Erwartungen an die Beziehung, gegenseitige Rollenzuschreibungen sowie Interaktionsmuster (z.B. Streitkultur).

Auf Wunsch ziehe ich auch eine zweite Therapeutin zur Therapie hinzu. Meiner Meinung nach ist eine Therapie zu viert, also mit dem Paar, einer Therapeutin und einem Therapeuten, die optimalste Form der Paartherapie. Als Therapeutenpaar kann man die weibliche und die männliche Seite verschiedener Themen gut abdecken und besser auf Erfahrungen, Werte oder Beziehungsmuster aus der Herkunftsfamilie reagieren.

In der Paartherapie arbeite ich in Doppeleinheiten (90 min).

Falls Sie gerne noch mehr Informationen zur Paartherapie haben möchten, kontaktieren Sie mich bitte.